Afrikanisches Reiseabenteuer (Südafrika, Namibia, Botswana, Zimbabwe)

1507621479_afrikanisches-reiseabenteuer-g

R60,270 pro Person (Camping)
R86,100 pro Person (Unterkunft)

Unser afrikanisches Reiseabenteuer startet von Kapstadt nach Namibia, Botswana bis Simbabwe. Die Tour endet in Johannesburg, wo weitere Abenteuer in Südafrika auf Sie warten. Sie können die Tour mit einer Camping Reise oder festen Unterkünften buchen. Auf Wunsch bieten wir die Safari auch mit einer kleinen Gruppe an.

Overview

Lassen Sie sich von der Schönheit der Westküste von Swakopmund entführen und entdecken Sie die Geheimnisse der Wüste auf dem Weg. Erleben Sie die unberührten Schönheiten der Wüstenlandschaften in Namibia. Wenn wir uns tiefer in die Namib-Wüste wagen, werden Sie die sich langsam verändernden Naturlandschaften bemerken, die die vielen Gesichter dieses Wüstenlandes repräsentieren. Geniessen Sie die Wiesen im Osten bis zu den roten Dünen im Westen des Landes. Wir fahren weiter landeinwärts, um die Wüstenelefanten des Etosha Nationalparks zu besuchen. Überqueren Sie Botswana, das Okavango Delta und erleben Sie ein dreitägiges Naturerlebnis, wie wir die Wasserwege in traditionellen Kanus (Mokoros) erkunden. Wir besuchen den Chobe National Park, den drittgrößten Park des Landes und die atemberaubenden Victoria Falls, bevor wir durch Zimbabwe reisen. Dort bewundern wir die riesigen Elefantenherden von Hwange National Park, die spektakulären Felsformationen von Matopos. Wir erfahren mehr über die historischen Geschichten und besuchen die Ruinen des Königspalastes, Great Zimbabwe. Unsere grosse Afrika Tour endet in Johannesburg.

Feste Unterkünfte oder Zeltsafari – TOUR CODE: NCVZJ
Details und Preise der Reise
Reisebegleiter: 2
Mitreisende: max. 20 Personen
Fahrzeug: Abenteuer Truck
Reisedauer: 25 Tage    24 Übernachtungen
Reisebeginn: Kapstadt
Reiseende: Johannesburg
Verpflegung: 24 x Frühstück, 23 x Mittagessen, 18 x Abendessen
Länder: Südafrika, Namibia, Botswana, Zimbabwe
Raten Camping Safari: ab R 27,700
TOUR CODE: NCVZJ
Einzelzelt: ab R 1,500
Ausflugsprogramm: ab R 10,140
Grüner Sitz: ab R 310
Raten feste Unterkünfte: ab R 40,300
TOUR CODE: NACVZJ
Kleine Gruppe: ab R 49,200 – fragen Sie nach den Daten
Einzelzimmer: R7,220
Ausflugsprogramm: ab R 21,050
Grüner Sitz: ab R 310

Itinerary

Tag1
Cederberge

Von Kapstadt startet unsere Afrika Tour und wir unternehmen noch einen Stopp am berühmten Bloubergstrand, um einen wunderschönen Panoramablick auf den Tafelberg zu geniessen. Unsere Safari verläuft zu der Cederberg Region. Nachdem wir unsere Zelte aufgestellt haben, werden wir eine geführte Wanderung mit einem sachkundigen Tourguide unternehmen. Auf unserer Wanderung durch die Cederberge erfahren Sie mehr über die einheimische Flora und Fauna und werden Felsmalereien von den Buschmännern besuchen. Am späten Nachmittag wird Ihnen Ihr Tourguide noch viele Informationen übermitteln.

Tag2
Springbok

Am frühen Morgen geht unsere Afrika Tour in Richtung Norden über Springbok, bekannt für seine Kupfer- und Diamantenvorkommen, aber wie der Name “Springbok“ schon verrät, über sein reiches Tiervorkommen. Besonders im Frühjahr werden Sie hier Blumenwiesen bewundern können. Wir schlagen unser Zeltcamp an der Grenze zu Namibia auf. Unser Camp befindet sich am Flussufer, das die Grenze zwischen Namibia und Südafrika bildet. Wenn der Fluss keine starke Strömung hat, dann können Sie auch die Grenze schwimmend erreichen.

Tag3
Orange/Gariep River zum Fish River Canyon

Nach dem Lunch fahren wir in Richtung Grenze und werden den berühmten Fish River Canyon aufsuchen. Nach einer kleinen Wanderung entlang der Kante des Canyons genießen wir unser Dinner, während wir den wunderschönen Sonnenuntergang am Horizont in allen Farben geniessen, welches auch ein fantastisches Fotomotiv ist.
In den Raten enthalten: Wanderung Fish River Canyon

Tag4
Namib-Naukluft National Park

Wir besuchen den Namib-Naukluft Nationalpark und werden hier unsere Zelte aufschlagen. Danach werden wir eine kurze Wanderung in dem Sesriem Canyon unternehmen. Am Abend werden Sie einen Sternenhimmel erleben, der wunderschön ist. Die Milchstrasse zum Greifen nah und mit viel Glück werden wir einige Sternschnuppen sehen & hören. Ein weiteres Merkmal ist dauerhaftes Schweigen der Namib-Wüste, nur gelegentlich unterbrochen durch das laute Bellen einer Gecko Eidechse oder das Rufen eines Jackals, der in der Nacht seine Beute sucht.

Tag5
Sossusvlei Dunes – Namib-Naukluft National Park

Wir stehen wir sehr früh auf und werden uns auf eine Wüstenwanderung vorbereiten. Wir besuchen die berühmte Düne 45 zum Sonnenaufgang und jeder Hobbyfotograf wird hier auf seine Kosten kommen. Wir treffen einen Wüstenexperten, der uns die Fauna und Flora von diesem einzigartigen Ökosystem erklären wird. Er wird uns informieren, wie der Buschmann in dieser Wüstenregion überlebt hat und welche Überlebenstechniken er mit sehr einfachen Mitteln entwickelte.

Tag6
Swakopmund

Wir werden den Wendekreis des Steinbocks oder besser den Tropic of Capricorn besuchen und Erinnerungsfotos machen. Weiter geht es nach Swakopmund am Atlantischen Ozean. Mit viel Glück werden Sie farbenfrohe Flamingos an der Lagune von Walvis Bay beobachten. Wir werden Ihnen viele Hinweise & Tipps für optionale Aktivitäten geben, wo Sie bei Lust teilnehmen können. Vor dem Dinner werden wir die Küstenstadt erkunden und ein Restaurants besuchen, wo Sie lokale Spezialitäten probieren können. Der Besuch vom Restaurant ist in den Raten nicht enthalten!

Tag7
Swakopmund

.

Tag8
Spitzkoppe

Wir verlassen die Küstenstadt und fahren auf unserer Reise durch trockene Landschaften in die Berge von Spitzkoppe. Die enormen Kalkstein-Monolithen dominieren in der ansonsten flachen Landschaft. Unser Zeltlager schlagen wir in der Wildnis am Fuße der Berge auf. Am Nachmittag unternehmen wir eine kleine Wanderung und werden Felsmalereien der Buschmänner (San) und die einzigartigen Berg- und Felsformationen bewundern. Für alle Mutigen bietet sich die Gelegenheit an hinter unserem Zeltlager die Berge zu besteigen. Oben angekommen haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die afrikanische Landschaft von Spitzkoppe. Besonders für alle Hobbyfotografen ist dies eine wunderbare Gelegenheit, besondere Urlaubsbilder zu fotografieren.

Tag9
Himba Tribes: Outjo

In den frühen Morgenstunden geht es weiter nach Norden in Richtung Kamanjab. Am heutigen Urlaubstag werden wir das Lebens eines Himba Stammes erkunden. Die Himbas sind ein altes Naturvolk, die Ziegen und Rinder züchten. Durch den einzigartigen Stil ihrer Kleidung, sind sie leicht zu erkennen. Der Himba Stamm ist bestrebt die Wurzeln ihrer Kultur zu verteidigen, aber sie sind auch sehr neugierig, Urlauber aus aller Welt kennenzulernen. Bevor Sie die Himbas fotografieren, sollten Sie bitte fragen, denn sie sind ein stolzes Naturvolk.

Tag10
Etosha National Park

Der Etosha National Park wird Ihnen das Tierleben in Afrika näher bringen. Die spärliche Steppe ermöglicht es Ihnen, viele wilde Tiere zu beobachten. Bei vielen unserer Safaris können wir schon direkt an der Sandpiste Wildtiere beobachten. Da unser Tourenwagen erhöht ist, können Sie auch kleine Wildtiere oder Raubkatzen erstklassig beobachten. Wir werden Safaritouren unternehmen und gegen Abend verschiedene Wasserlöcher besuchen, wo wir mit viel Glück die Big 5 von Afrika bewundern werden. Auch hier kommen wieder alle Hobbyfotografen auf ihre Kosten. Auf Wunsch können Sie eine Big 5 Nachtsafari unternehmen, die in den Raten nicht enthalten ist.

Tag11
Etosha National Park

.

Tag12
Windhoek

Am frühen Morgen werden wir eine Safari unternehmen und fahren danach in Richtung Windhoek. Die historische Stadt ist Namibias Landeshauptstadt. Auf dem Hinweg halten wir an einem namibischen Kunstmarkt, wo man handgefertigte Kunst aus Afrika kaufen kann. Windhoek ist nicht nur die Hauptstadt des Landes, sondern auch das kulturelle, soziale und wirtschaftliche Zentrum. Bei Ankunft unternehmen wir eine kurze Stadtbesichtigung. Wir besuchen das “ Joess Beer House “ am Rande vom Stadtzentrum, wo wir die grössten Steaks von Afrika, aber auch Straussenfleisch, Krokodilsteak oder Kudufleisch bestellen können. Die Speisen & Getränke sind in den Raten nicht enthalten.

Tag13
Botswana – Ghanzi

In den frühen Morgenstunden geht unsere Afrika Tour weiter und wir überqueren die Grenze nach Botswana und fahren mit unserem Truck in Richtung Ghanzi. Nachdem wir unser Zeltcamp aufgeschlagen haben, werden wir uns mit einem lokalen San (Buschman) treffen. Wir alle werden erleben, wie einige der traditionellen Stammesführer einen afrikanischen Tanz vorführen. Auch werden wir uns traditionelle Bushmann-Hütten ansehen. Gegen ein kleines Trinkgeld dürfen Sie die Hütten besuchen und sich dort über die Inneneinrichtung informieren!

Tag14
Okavango Delta

Am frühen Morgen wechseln wir das Tourenfahrzeug und werden auf einen grossen 4×4 LKW umsteigen, der uns sicher ins Okavango Delta transportiert. Sollte Hochwasser sein benutzen wir auch ein Boot, um zu unserer Station zu gelangen, wo einheimische Menschen auf uns warten, die uns die Fauna und Flora erklären. Wir werden zwei Nächte in der Wildnis verbringen und werden auch dort unser Zeltcamp aufschlagen. Sollte der Wasserstand es erlauben, werden wir mit einem traditionellen Kanu (Mokoro) das Delta aufsuchen. Auch werden wir nach Möglichkeit das Festland betreten und eine kleine Buschwanderung unternehmen. Bei unserer Wanderung werden wir hoffentlich viele wilde Tiere beobachten. Auf eigene Kosten können Sie eine Rundflug mit einem Sportflugzeug über das Okavango Delta vornehmen, wenn Sie es möchten.

Tag15
Okavango Delta

.

Tag16
Okavango Delta

.

Tag17
Okavango Delta – Caprivi Region

Wir verlassen das Delta, machen uns auf den Weg zur Grenze und kommen wieder nach Namibia. Wenn wir durch den Caprivi Strip fahren, verbringen wir einen Großteil unseres Tages in den Game Parks und es besteht immer die Möglichkeit, einer Beobachtung von Wildtieren. Wir übernachten nicht weit von der Grenze zu Botswana, während wir uns morgen auf einen aufregenden Tag im Chobe Nationalpark vorbereiten.

Tag18
Kasane - Chobe National Park

Die Safaritour verläuft Richtung Chobe National Park und wir nehmen an einer Bootstour teil und erleben einen wunderschönen Sonnenuntergang, bei dem die wilden Tiere am besten vom Chobe River aus zu beobachten sind. Krokodile, Flusspferde, Elefanten, Eland-Antilopen und viele weitere Wildtiere, die sich im Chobe National Park befinden, können in dieser Region beobachtet werden. Wer noch keine schönen Bilder gemacht hat, wird hier viele Möglichkeiten haben.

Tag19
Zimbabwe Victoria Falls

Wenn wir bei den Victoria Falls ankommen sind, haben wir genügend Gelegenheiten weitere Freizeitaktivitäten zu planen und neue Abenteuer zu erleben. Danach werden wir die größten Wasserfälle von Afrika entdecken und Sie das Zischen, Fauchen und Donnern des mächtigen Sambesi Flusses bewundern.

Tag20
Victoria Fälle

Einige unserer Reiseteilnehmer verbringen den Reisetag z.B. mit Bungee Jump oder White Water Rafting. Ein tolles Erlebnis! Die Victoria Falls bieten viele Alternativen und Abwechslungen, wie eine kleine Wanderung mit Löwen oder einen Bungee-Sprung von einer hohen Brücke, der Zimbabwe mit Sambia verbindet. Das Abendessen, eine Chobe Pirschfahrt, Sunset Cruise, White Water Rafting, Bungee Jump, Hubschrauber Rundflug, Elefanten Ausflug, wandern mit Löwen oder Ausflüge mit Pferden sind in den Raten nicht enthalten.

Tag21
Victoria Falls & Hwange National Park

Heute morgen lassen wir das Abenteuer der Victoria Falls hinter uns und machen uns auf den Weg nach Süden zum Hwange National Park. Nach dem Mittagessen werden wir den Hwange National Park in offenen Wildbeobachtungsfahrzeugen erkunden. Hwange ist der größte Nationalpark Simbabwes und bietet hervorragende Möglichkeiten, die Vielfalt der afrikanischen Tierwelt zu beobachten. Wir kehren heute Abend zum Camp zurück und genießen das Abendessen am Lagerfeuer.

Tag22
Hwange NP nach Matopos National Park

Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Bulawayo, der zweitgrößten Stadt Simbabwes. Am Nachmittag erkunden wir den Matopos National Park mit einem lokalen Führer. Der Park wurde im Jahr 2003 als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt und umfasst eine intensive Schutzzone, in der Schwarz- und Weiß-Nashörner leben. Benannt nach dem Ndebele-Wort „Matobo“, dessen Bedeutung „glatzköpfige Köpfe“ sich auf die abgerundeten Granithügel, die es umgeben, bezieht. Wir kehren nach Bulawayo zurück und beziehen unsere Unterkünfte.

Tag23
Great Zimbabwe Ruins

Bei unserer Tour darf natürlich ein Besuch der weltberühmten Great Zimbabwe Ruinen nicht fehlen. Die noch immer gut erhaltenen Ruinen entstanden im 11. Jahrhundert und wurden ohne Mörtel erbaut. Die bis zu 5 Meter hohen Wände sind Quelle vieler Uneinigkeiten und Spekulationen über die Jahre hinweg. Dieser historische Platz wurde die Heimat von acht geschnitzten Simbabwe Vögeln, von denen das Foto auch auf der Nationalflagge von Zimbabwe zu finden ist.

Tag24
Tshipise

Nachdem wir die Standorte von Simbabwe hinter uns gelassen haben, überqueren wir den Limpopo River und kommen nach Südafrika. Unser Übernachtungstopp bietet uns die Möglichkeit, den Tag mit einem Bad in den heißen Quellen von Tshipise zu beenden.

Tag25
Johannesburg - das Ende der Afrika Tour

Am frühen Morgen fahren wir entlang der Great North Road bis nach Johannesburg, bekannt auch als “Stadt des Goldes“. Wir werden aus dem Bushveld und Baobabs der Limpopo Provinz herausfahren, uns durch Mais- und Zitronenplantagen bewegen. In Johannesburg endet unsere Tour. Eine Vielzahl unserer Teilnehmer verbringt den letzten Abend zusammen in einem lokalen Restaurant. Es sind viele Freundschaften entstanden, die oft ein Leben lang halten!

Sie können Ihre Anfrage über das unten stehende Formular senden.

Afrikanisches Reiseabenteuer (Südafrika, Namibia, Botswana, Zimbabwe)